28. PARS - Workshop

20. - 21. März 2019 an der Technischen Universität Berlin

English version

There is an English version available.

Call for Papers

Call for Papers, PARS 2019 (de, PDF)

Call for Papers, PARS 2019 (en, PDF)

Ziel des PARS-Workshops

Ziel des PARS-Workshops ist die Vorstellung wesentlicher Aktivitäten im Arbeitsbereich von PARS und ein damit verbundener Gedankenaustausch. Mögliche Themenbereiche sind:

  • Parallele Algorithmen (Beschreibung, Komplexität, Anwendungen)
  • Parallele Rechenmodelle und parallele Architekturen
  • Parallele Programmiersprachen und Bibliotheken
  • Werkzeuge der Parallelisierung (Compiler, Leistungsanalyse, Auto-Tuner)
  • Parallele eingebettete Systeme / Cyber-Physical Systems
  • Software Engineering für parallele und verteilte Systeme
  • Multicore-, Manycore-, GPGPU-Computing und Heterogene Architekturen
  • Cluster Computing, Grid Computing, Cloud Computing
  • Verbindungsstrukturen und Hardwareaspekte (z. B. rekonfigurierbare Systeme)
  • Zukünftige Technologien und neue Berechnungsparadigma für Architekturen (SoC, PIM , STM, Memristor, DNA-Computing, Quantencomputing)
  • Parallelverarbeitung im Unterricht (Erfahrungen, E-Learning)
  • Parallele Methoden und verteiltes Rechnen in den Life Sciences (z.B. Bio-, Medizininformatik)

Die Sprache des Workshops ist Deutsch und Englisch. Für jeden Beitrag sind maximal 10 Seiten vorgesehen. Die Workshop-Beiträge werden als PARS-Mitteilungen (ISSN 0177-0454) publiziert. Es ist eine Workshopgebühr von ca. 100 EUR geplant.

Paper Submission

Beiträge im Umfang von maximal 10 Seiten (Format: GI-Edition Lecture Notes in Informatics: https://gi.de/service/publikationen/lni/, nicht vorveröffentlicht) sind bis zum 15. Januar 2019 in elektronischer Form (PDF) unter folgendem Link einzureichen:

https://www.easychair.org/conferences/?conf=pars2019

Termine

  • 15.01.2019: Einreichung von Beiträgen
  • 15.02.2019: Benachrichtigung der Autoren
  • 31.08.2019: Abgabe der druckfertigen Ausarbeitungen (nach dem Workshop)

Programmkomittee

  • A. Döring, Zürich
  • N. Eicker, Jülich
  • T. Fahringer, Innsbruck
  • D. Fey, Erlangen
  • V. Heuveline, Heidelberg
  • R. Hoffmann, Darmstadt
  • B. Juurlink, Berlin
  • W. Karl, Karlsruhe
  • J. Keller, Hagen
  • C. Lengauer, Passau
  • E. Maehle, Lübeck
  • U. Margull, Ingolstadt
  • E. W. Mayr, München
  • J. Mottok, Regensburg
  • W. E. Nagel, Dresden
  • M. Philippsen, Erlangen
  • K. D. Reinartz, Höchstadt
  • B. Schnor, Potsdam
  • M. Schulz, München
  • P. Sobe, Dresden
  • C. Trinitis, München
  • T. Ungerer, Augsburg
  • R. Wanka, Erlangen

Nachwuchspreis

Der beste Beitrag, der auf einer Diplom-/Masterarbeit oder Dissertation basiert, und von dem Autor/der Autorin selbst vorgetragen wird, wird auf dem Workshop von der Fachgruppe PARS mit einem Preis (dotiert mit 500 EUR) ausgezeichnet. Co-Autoren sind erlaubt, der Doktorgrad sollte zum Zeitpunkt der Einreichung noch nicht verliehen sein. Die Bewerbung um den Preis erfolgt durch E-Mail an die Organisatoren bei Einreichung des Beitrages.

Veranstalter

GI/ITG-Fachgruppe PARS
https://fg-pars.gi.de

Organisation

Prof. Dr. Ben Juurlink
Technische Universität Berlin
Architektur eingebetteter Systeme,
10587 Berlin, Germany
Tel.: +49 30 314-73130,
E-Mail: b.juurlink(at)tu-berlin.de

Daniel Maier
Technische Universität Berlin
Architektur eingebetteter Systeme,
10587 Berlin, Germany
Tel.: +49 30 314-22286,
E-Mail: daniel.maier(at)tu-berlin.de

Prof. Dr. Wolfgang Karl (PARS-Sprecher)
Karlsruhe Institut für Technologie
Rechnerarchitektur und Parallelverarbeitung
Haid-und-Neu-Straße 7
76131 Karlsruhe
Tel.: +49 721 608-43771
E-Mail: karl(at)kit.edu