Vorträge und Poster

Die bisher eingegangen Vorträge und Poster (PDF) finden sich hier.

PARS Workshop 2007

Ziel des PARS-Workshops ist die Vorstellung wesentlicher Aktivitäten im Arbeitsbereich von PARS und ein damit verbundener Gedankenaustausch. Mögliche Themenbereiche sind etwa:

  • Parallele Algorithmen (Beschreibung, Komplexität, Anwendungen)
  • Parallele Rechenmodelle und parallele Architekturen
  • Parallele Programmiersprachen und Bibliotheken
  • Parallele Programmierung und Programmparallelisierung
  • Software Engineering für parallele und verteilte Systeme
  • Vernetzte Systeme und Anwendungen, Grid-Computing
  • Verbindungsstrukturen und Hardwareaspekte (z. B. rekonfigurierbare Systeme)
  • Neue Technologien und Architekturen (SoC, Multicores, PIM , STM etc.)
  • Alternative Technologien (Quantencomputing, DNA-Computing)
  • Parallel Organic Computing
  • Parallelverarbeitung im Unterricht (Erfahrungen, E-Learning)
  • Parallele Methoden und verteiltes Rechnen in der Bioinformatik

Call for Papers (PDF)

Die Sprache des Workshops ist Deutsch. Vorträge und Ausarbeitungen in Englisch sind ebenfalls willkommen. Für jede Ausarbeitung sind maximal 10 DIN A4 Seiten vorzusehen. Die Workshop-Beiträge werden als PARS-Mitteilungen (ISSN 0177-0454) publiziert.

Formatierungshinweise: Die Format-Vorlage für die Papers finden Sie hier.

PARS-Mitteilungen 2007 (PDF)

Wichtige Termine

  • Druckfertige Ausarbeitungen bis 8. Oktober (nach dem Workshop) (s. auch Formatierungshinweise) bitte an diese Email senden.
  • Versand der PARS-Mitteilungen Ende 2007

Programm

  • Das Programm und eine Übersicht über die Vorträge des 21. PARS-Workshops finden Sie hier (PDF).
  • Die Übersicht über die Poster finden Sie hier (PDF).

Nachwuchspreise

Auf dem 21. PARS-Workshop wurden Nachwuchspreise vergeben. Die Preisträger sind:

  1. Michael Klemm mit dem Beitrag: Reparallelisierung und Migration von OpenMP-Applikationen
  2. Olaf Christ mit dem Beitrag: Ein einfaches, sicheres IPv6 Protokoll zur kontinuierlichen Adaptierung von Sendermobilität in Multicast Verteilbäumen
  3. Bert Wesarg mit dem Beitrag: Emulating a PRAM on a Cluster Computer
v.l.n.r: Michael Klemm, Prof. Weberpals, Olaf Christ, Bert Wesarg, Prof. Hoffmann (Sprecher der Fachgruppe PARS). Bild: K. D. Reinartz

Programm

  • Das Programm und eine Übersicht über die Vorträge des 21. PARS-Workshops finden Sie hier (PDF).
  • Die Übersicht über die Poster finden Sie hier (PDF).

Abendveranstaltung

Die Abendveranstaltung findet auf dem Museumsschiff Rickmer Rickmers statt. Weitere Informationen sind unter http://www.rickmer-rickmers.info/ und auf Wikipedia abrufbar.

Für Segelschiffe gilt die Regel "Keine Schuhe mit Pfennigabsätzen an Bord!"

PARS-Workshop/Formatierungshinweise

Ziel des PARS-Workshops ist die Vorstellung wesentlicher Aktivitäten im Arbeitsbereich von PARS und ein damit verbundener Gedankenaustausch. Mögliche Themenbereiche sind etwa:

  • Parallele Algorithmen (Beschreibung, Komplexität, Anwendungen)
  • Parallele Rechenmodelle und parallele Architekturen
  • Parallele Programmiersprachen und Bibliotheken
  • Parallele Programmierung und Programmparallelisierung
  • Software Engineering für parallele und verteilte Systeme
  • Vernetzte Systeme und Anwendungen, Grid-Computing
  • Verbindungsstrukturen und Hardwareaspekte (z. B. rekonfigurierbare Systeme)
  • Neue Technologien und Architekturen (SoC, Multicores, PIM , STM etc.)
  • Alternative Technologien (Quantencomputing, DNA-Computing)
  • Parallel Organic Computing
  • Parallelverarbeitung im Unterricht (Erfahrungen, E-Learning)
  • Parallele Methoden und verteiltes Rechnen in der Bioinformatik

Die Sprache des Workshops ist Deutsch. Vorträge und Ausarbeitungen in Englisch sind ebenfalls willkommen. Für jede Ausarbeitung sind maximal 10 DIN A4 Seiten vorzusehen. Die Workshop-Beiträge werden als PARS-Mitteilungen (ISSN 0177-0454) publiziert.

Formatierungshinweise: Die Format-Vorlage für die Papers finden Sie hier.